Autogenes Training (Grundstufe) meets Yoga

In diesem Augenblick steht auf einmal alles still.
Die Umtriebigkeit erlischt.
Das Tun hat aufgehört.
Die Gedanken verblassen.
Nichts ist zu hören, nichts zu sagen.
Wie gut, dass alles so ist, wie es ist.

Gernot Candolini

Die Grundstufe des Autogenes Training ist eine auf Autosuggestion (inneres Vorsagen von Formeln) basierende Entspannungsmethode. Das bedeutet, die Entspannung wird von innen heraus, durch das innere Vorsagen diverser „Formeln“ erzeugt.
Das Autogene Training wurde bereits in den 1930 er Jahren von dem Berliner Psychiater J.H. Schultz entwickelt, hat jedoch in keiner Weise an Aktualität verloren, im Gegenteil! Mittlerweile ist die Wirkungsweise wissenschaftlich gut untersucht und anerkannt.

Wie funktioniert Autogenes Training?

Schultz entwickelte das Autogene Training aus der Hypnose, da er beobachtete, dass Menschen in der Lage sind, einen Zustand tiefer Entspannung allein mit Hilfe ihrer Vorstellungskraft zu erreichen.
In der Grundstufe wird das vegetative Nervensystem angesprochen. Durch inneres Vorsagen von Formeln und die Konzentration auf verschiedene Vorgänge im Körper wird der Parasympathikus (Ruhenerv des vegetativen Nervensystems) aktiviert und der Körper schaltet von An- auf Entspannung um.

Die Grundstufe des Autogenen Trainings (Entspannungstraining) umfasst 6 Formeln:
Muskelentspannung, Gefäßentspannung, Regulierung des Atems- und des Herzschlags, Durchblutung der Bauchorgane, Entspannung der Gefäße im Kopf und eine Ruhe-Tönung, welche die Wirkung der anderen Formeln verstärkt.

Durch regelmäßiges Üben werden die Formeln verinnerlicht und die Wirkung im Körper verankert, so dass der Körper immer schneller auf die Formeln reagiert, bis sie schließlich situations- und ortsunabhängig angewendet werden können.

Die Grundstufe des Autogenen Trainings ist eine anerkannte Entspannungsmethode zur Stressreduktion / Stressprävention und kann beispielsweise unterstützend bei Schlafproblemen wirken.

Ablauf des Kurses:

Der Kurs besteht aus 7 Kurseinheiten.
Jede Kurseinheit widmet sich einer Formel des Autogenen Trainings.

Die Einheiten sind so aufgebaut, dass Du zu Beginn der Stunde Informationen zu der jeweiligen Formel und allgemein zur Wirkungsweise des Autogenen Trainings erhältst. Dieses theoretische Grundverständnis ermöglicht Dir, Stressreaktionen in Deinem Körper besser zu verstehen und damit auch den Ansatz des Autogenen Trainings.

Im Anschluss werden wir mit Yogaübungen aus der Yogatherapie den Körper auf die Tiefenentspannung vorbereiten, indem wir gezielt Verspannungen lösen und die Gedanken durch die Aufmerksamkeit auf Bewegung und Atmung zur Ruhe kommen können.

Zum Abschluss der Einheiten leite ich das Autogene Training bis zur jeweiligen Formel der Stunde an.
Mit jeder Kurseinheit erweitern sich die Formeln, bis Du schließlich zum Kursende die gesamten Formeln verinnerlicht hast und selbständig üben kannst.
Meine Empfehlung ist, dass Du Dir Zeit nimmst die jeweiligen Formeln des Autogenen Trainings zwischen den Kurseinheiten zu üben, damit Dein Körper die Möglichkeit hat, die Formeln und deren Wirkung zu verankern. Hiefür bekommst Du die entsprechenden MP3-Audiodateien von mir zur Verfügung gestellt.

Herbstkurs 2022:

Mittwoch, den 21.9. – 16.11.2022 (nicht am 26.10. und 2.11.)
von 17.30 – 19.30 Uhr
7 Kurseinheiten à 60 Minuten, incl. MP3-Audiodateien zum Download & Handouts
Kosten: 154 Euro

Im Studio „mit Freude“, Hernalser Hauptstraße 190-192/1/8, 1170 Wien
Hier geht`s zur Anmeldung


Bitte beachte: Die Teilnahme an meinen Kursen und Workshops ersetzt niemals den Besuch beim Facharzt oder Psychotherapeuten.